login

Pilotprojekt

Auf mehrfachen Wunsch - insbesondere für alle "mit-Modem-ins-Netz-Geher" (Scherz) - haben wir ab sofort das Pilot-Projekt in mittlerweile 4 Teile gegliedert:

Teil 2 - von M wie Motoreinbau bis Z wie ...

Auch wenn man schon so lange auf diesen Moment gewartet hat, wenn er dann endlich da ist, weiß man gar nicht so recht, wo man anfangen soll. Und so ging es auch mir. Zum einen musste ich feststellen, dass immer noch diverse Kleinteile fehlten und zum anderen, dass es doch schon ziemlich lange her ist, dass der Corsa zerlegt wurde. Wo sind denn nur die Schrauben hin...
Aber eines stand fest: Zuerst kommt der Motor rein! Und das ging fast besser, als gedacht ...
Nachdem erst einmal das Schlimmste geschafft war, bekamen ein paar Teile erst einmal ihre neue Farbe.
Nun geht es an die Motorelektronik. Reine Nervensache, denn nichts passt (Kabelbaum von Calibra und Corsa zusammenstückeln)!
Aber es gibt hin und wieder ein paar kleine Lichtblicke ... z. B. als ich die restlichen Teile von der Lackiererei abholen konnte ...
oder beim Einpassen des Himmels...
Nachdem der Himmel wieder drin war, konnte endlich der Käfig rein:
Wie man auf dem Bild oben links erkennt, wurden zwischenzeitlich auch schon die hintere Stoßstange und die Auspuffanlage angepasst. Das war wieder einmal eine reine Nervensache, da nichts passte. Dafür sind die Klänge jetzt umso besser ...
Darüber hinaus ging es an ein paar Feinheiten, wie bspw. das Anpassen des Tankdeckels, der Spiegel und Türgriffe:
Und dann gab es noch eine Planänderung:
Einarmwischer von Bonrath
Der schönste Moment in den letzten Wochen war jedoch, als wir am 31.08.2005 - spät in der Nacht - endlich den ersten, noch nicht ganz gesunden Motorengeräuschen lauschen konnten. Die Motorelektronik ist doch eine Sache für sich. Vielen Dank an dieser Stelle an alle, die ihre Finger hier mit im Spiel hatten.
Nachdem auch dieser Fels - gemeint ist die Inbetriebnahme des Motors mit der Hoffnung, dass er überhaupt läuft - aus dem Weg geräumt war, widme ich mich nunmehr dem Innenausbau.
Und so sieht das Projekt aktuell aus:
und innen sieht er aktuell so aus:
Der Innenraum an sich ist noch die letzte große Baustelle. Das ist die Aufgabe für den Winter. Wie Ihr seht, hat das Ganze nicht mehr allzu viel mit den vorangegangen, geplanten Arbeiten gemeinsam, aber wie heißt es so schön: "man wächst mit seinem Vorhaben" und am Ende fällt eben doch alles immer ein bisschen "größer" aus, als geplant. ;-)
Bis denn!
Teil 3 - der Heckausbau

Impressum Sie sind der 45 Besucher.